(Ton-) Spuren der Gewalt. Ein Audiowalk zur 'Köpenicker Blutwoche' 1933, Projektvorstellung 14. März 2015 | 16 Uhr

Ein unglaublich brutales Wirken des frühen NS-Terrors in Berlin stellte die „Köpenicker Blutwoche“ Ende Juni 1933 dar, bis zu 500 politisch Missliebige und Juden wurden von  SA-Männer verschleppt und gefoltert , mindestens 24 Menschen starben.

Ein Audiowalk erzählt nun die Geschichte(n) der Opfer und ihrer Familien und bringt uns zu ihren ehemaligen Wohnorten, aber auch an die Orte der Taten und Täter. Mit einem internetfähigen Smartphone und ein wenig Zeit können Interessierte einen Spaziergang durch die Siedlung Elsengrund und die Köpenicker Bahnhofstraße bis hin zum Platz des 23. April machen und gleichzeitig eine Reise durch die Geschichte unternehmen.  

Einführungsvortrag Dr. Irene von Götz / Historikerin  

Vorstellung des Audiowalks Yves Müller & Marianne Graumann

Die Veranstaltung beginnt in der Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche | Puchanstraße 12 | 12555 Berlin und ist ein Kooperationsprojekt der Werkstatt für Bildung und Begegnung in Berlin e.V. 

Weitere Informationen und einen Flyer zum Downloaden finden Sie auf www.gedenkstaette-koepenicker-blutwoche.org/audiowalk



Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Kimberly Hirano (Freitag, 03 Februar 2017 00:31)


    Quality content is the important to be a focus for the viewers to pay a visit the site, that's what this web site is providing.

  • #2

    Clint Isaac (Freitag, 03 Februar 2017 05:07)


    I visited multiple web sites but the audio feature for audio songs existing at this web page is genuinely superb.