Museum Treptow 12487 Berlin, Sterndamm 102


Museum Treptow am Sterndamm 102
Museum Treptow am Sterndamm 102

 Öffnungszeiten

Montag           10-16 Uhr

Dienstag         10-16 Uhr

Donnerstag    10-18 Uhr

Sonnabend   14-18 Uhr

Sonntag         14-18 Uhr

 

 

 

 

 

Anlässlich der bundesweiten Interkulturellen Woche vom 23. – 29. September 2018 beteiligen wir uns mit folgenden öffentlichen Kuratorenführungen durch die Ausstellung „zurückGESCHAUT“:

 

Sonntag, den 23. September 2018 um 15.00 Uhr und

 

Samstag, den 29. September 2018 um 15.00 Uhr

 

Der Eintritt und die Teilnahme an den Führungen sind entgeltfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Die Ausstellung ist das Ergebnis einer vom Bezirksmuseum Treptow-Köpenick initiierten und auf Langfristigkeit angelegten Kooperation mit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Berlin Postkolonial e.V. „zurückGESCHAUT“ beleuchtet ein Ereignis, dessen Bedeutung weit über die Bezirksgeschichte von Treptow-Köpenick hinaus und bis in die Gegenwart reicht.

 

Am Beispiel der „Ersten Deutschen Kolonialausstellung“ von 1896 ist erstmalig eine Dauerausstellung zur Geschichte von Kolonialismus, Rassismus und Schwarzem Widerstand erarbeitet worden. Diese „Erste Deutsche Kolonialausstellung“ ist auch von besonderer Bedeutung für die Geschichte der Schwarzen Community Berlins. Buchstäblich im Fokus dieses Ereignisses von 1896 und auch der Ausstellung „zurückGESCHAUT“ standen und stehen die 106 in den deutschen Kolonien „angeworbenen“ Kinder, Frauen und Männer. Einen Sommer lang mussten sie sich vom Publikum in Berlin anschauen lassen. Doch sie schauten auch aufmerksam zurück. Sie wehrten sich gemeinsam gegen die ihnen zugewiesene Rolle in der Kolonialausstellung und die Ungerechtigkeiten des kolonialen Staates.